BORN2GROW unterstützt Biotech-Start-up Venneos bei weiterem Wachstum

27.09.2017

Der Venture-Capital-Geber BORN2GROW beteiligt sich an der Stuttgarter Venneos GmbH, in der auch diverse BARS e.V. Mitglieder investiert sind, in der aktuellen Serie-A-Finanzierungsrunde. Das Start-up entwickelt und vermarktet erfolgreich den CAN-Q, ein Siliziumchip-basiertes Imaging System für die Analyse biologischer Zellen.

"Wir freuen uns, BORN2GROW als neuen Investor mit an Bord zu haben und von der umfangreichen Expertise im Bereich der Life Sciences zu profitieren", sagt David Wehner, einer der Co-Gründer und Co-Geschäftsführer der Venneos GmbH. Das Unternehmen will seinen Markteintritt nun weiter verfestigen. Dazu sind an der aktuellen Finanzierungsrunde neben dem Venture Capital-Geber BORN2GROW auch die ursprünglichen Seed-Investoren beteiligt: Ein Konsortium aus Business Angels und Family Offices, der High-Tech Gründerfonds sowie die Max-Planck-Gesellschaft stellen dem Biotechnologieunternehmen zusätzlich weitere Mittel bereit.

"Die Biotech-Branche in Deutschland wächst, zahlreiche forschungsgetriebene Innovationen finden international starke Beachtung und viele Start-ups der Branche schaffen aktuell den Sprung in die Erfolgszone", erklärt Günter Steffen, Geschäftsführer von BORN2GROW. Der privat finanzierte Beteiligungskapitalgeber aus Heilbronn ist auf die Frühphasenfinanzierung junger Technologieunternehmen spezialisiert und unterstützt sie auch mit fachlichem Know-how bei der Weiterentwicklung. "Wir freuen uns, in diesem Umfeld mit Venneos einem besonders spannenden Player zur Seite zu stehen. Das Unternehmen setzt neue Standards in der Zellanalyse und hat hervorragende Wachstumsperspektiven."
Rainer Baule von der Venneos Beteiligungs GmbH, eine von mehreren BARS e.V. Mitgliedern gegründete Beteiligungsgestellschaft, zum Abschluss dieser neuen Finanzierungsrunde: "Die Gründungsinvestoren freuen sich, dass mit der Beteiligung durch B2G ein weiterer erfolgreicher Schritt in der Entwicklung der Venneos GmbH möglich wird und die Finanzierung damit für die Zukunft sichergestellt werden kann."

Dr. Frank Hensel, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds, ist überzeugt: "Die Technologie der Venneos hat das Potenzial, die Analyse von zellulären Prozessen zu revolutionieren und so neue Qualitätsstandards zu schaffen und Wirkmechanismen zu identifizieren."

"Diese weitere Finanzierungsrunde mit einem erfahrenen Investoren-Konsortium sowie einem neuen Investor bestätigt das hohe Potential der Technologie aus dem Max-Planck-Institut für Biochemie und soll dabei helfen, die Anwendungsbasis für Forschung und Medizin zielgerichtet auszubauen", so Dr. Florian Kirschenhofer, Start-up & Portfolio Manager bei Max-Planck-Innovation, der Technologietransfer-Organisation der Max-Planck-Gesellschaft.

Die disruptive Technologie von Venneos basiert auf einem Siliziumchip, auf dem Zellen anwachsen und der die elektrischen Signale zellulärer Veränderungen detektiert. Die Signale werden anschließend verarbeitet und können als mikroskopie-ähnliche Bilder dargestellt werden. So können Veränderungen z.B. im Bereich der Zelladhäsion erkannt werden, die mit anderen Technologien unsichtbar bleiben; durch die automatisierte parallele Analyse von bis zu mehreren Tausend Zellen auf Einzelzellebene werden Experimente objektiver, reproduzierbarer und verlässlicher. Die Systeme finden in der Forschung Anwendung, vor allem in der Tumorbiologie, Immunologie, Pharmakologie und Medikamentenentwicklung. Venneos wurde 2014 als Spin-off der Max-Planck-Gesellschaft gegründet. Ausgestattet mit zusätzlichen Mitteln will das Unternehmen nun neue Produktgenerationen vorbereiten und die Technologie in Richtung zusätzlicher Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Pharma, Kosmetik und Chemie weiterentwickeln.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 steht die BORN2GROW GmbH & Co. KG mit Sitz in Heilbronn innovativen Technologieunternehmen in der Seed- und Start-up-Phase zur Seite. Das Startkapital von zunächst 500.000 Euro und das fachliche Know-how des Risikokapitalinvestors unterstützt beim Erreichen eines "Proof of Concept" bis hin zur Markteinführung. Mit der Frühphasenfinanzierung können schnell wachsende, technologieorientierte Gründerunternehmen ihre Unternehmensideen und -konzepte weiterentwickeln. BORN2GROW, eine Tochtergesellschaft des zfhn Zukunftsfonds Heilbronn, kooperiert dabei mit weiteren VC-Fonds und Business Angels und trifft schnelle, unkomplizierte Finanzierungsentscheidungen.
www.born2grow.de

Die Venneos GmbH ist ein Hightech Startup mit Sitz in Stuttgart, das 2014 als Spin-off der Max-Planck-Gesellschaft gegründet wurde. Venneos entwickelt und vermarktet den ‚CAN-Q‘, die nächste Generation zur label-freien Analyse biologischer Zellen. Der CAN-Q ist eine vielseitig einsetzbare Analyseplattform mit neuem Readout, der auf elektrischen Zelleigenschaften beruht (CAN-Spectroscopy). Das Venneos-Team besteht aus 8 Personen und zählt zu den Gewinnern der Gründerinitiative WECONOMY 2014, des Science4Life Wettbewerbs 2015 und des TechCrunch Hardware Battlefield 2017.
www.venneos.com

Die Venneos Beteiligungs GmbH ist ein Zusammenschluss privater Investoren und Investment-gesellschaften unter der Führung von Herrn Fabian von Kuenheim und Herrn Rainer Baule. Die Investoren von Kuenheim und Baule investieren regelmäßig in syndizierten Investorengruppen aus ihren Netzwerken in High-Tech Unternehmen, die den Bereichen Autonomous-Driving, Mobility & Integrated Mobile Systems, Life Science, Industry 4.0, IT-Infrastructured Cloud-Systems sowie an den Schnittstellen dieser Technologiebereiche tätig sind.
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Volumen von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds finanziert er junge innovative Technologie Startups und unterstützt sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Thematisch ist die Aufstellung breit. Die drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Media und Internet. Die Investoren des Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW sowie namhafte Wirtschaftsunternehmen.
www.high-tech-gruenderfonds.de

Als Technologietransfer-Organisation der Max-Planck-Gesellschaft ist Max-Planck-Innovation das Bindeglied zwischen Industrie und Grundlagenforschung. Mit unserem interdisziplinären Team beraten und unterstützen wir die Wissenschaftler bei der Bewertung von Erfindungen, der Anmeldung von Patenten sowie der Gründung von Unternehmen. Der Industrie bieten wir einen zentralen Zugang zu den Innovationen der Max-Planck-Institute. Damit erfüllen wir eine wichtige Aufgabe: Den Transfer von Ergebnissen der Grundlagenforschung in wirtschaftlich und gesellschaftlich nützliche Produkte.
www.max-planck-innovation.de

Kontakt
Born2Grow
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Ira Wülfing / Florian Bergmann
+49 89 2000 30-30
zfhn@wuelfing-kommunikation.de

Venneos
Venneos GmbH
David Wehner
+49 711 715 302-10
wehner@venneos.com

Venneos Beteiligungs GmbH
Venneos Beteiligungs GmbH
+49 711 720770-12
Info@kuenheim.com

HTGF
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Frank Hensel
+49 228 823001-42
f.hensel@htgf.de

MPI
Max-Planck-Innovation GmbH
Markus Berninger
+49 89 290919-30
berninger@mail.max-planck-innovation.de

© HiTURS.region-stuttgart.de ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH | Impressum/Datenschutz